Category: DDR (Ossi-Witze) WITZE

Die DDR-Witze werden leicht abfällig auch Ossi-Witze genannt. Die Witze aus dem Osten Deutschlands behandeln typische Vorurteile und Gegebenheiten aus der ehemaligen DDR, also der Deutsche Demokratische Republik wie sie bis ins Jahr 1989 existierte. Meist wird sich über die DDR-Politik (die an sich ein diktatorisches System war) und somit über Erich Honecker, Walter Ulbricht, Egon Krenz und Markus Wolf lustig gemacht. Themen der DDR-Ossi-Witze sind oft auch die Stasi, die Unfreiheiten und Mangelwirtschsaft in der DDR und der sächsische Dialekt. In vielen DDR-Witze wurde Bezug zum „großen kommunistischen Bruderland Russland, damals UdSSR, gezogen. Besonders hervorzuheben sind die satirischen und ironischen Wartburg- und Trabbi-Witze, in denen man sich über die rückständige Technik lustig machte. Die meisten DDR Witze entstanden nach dem Mauerfall, also der Grenzöffnung im Jahr 1989. Aber auch vorher existierten schon viele lustige Ossi-Witze. Hauptsächlich im Westen der Republik. Im Osten waren sie meist als sogenannte Flüsterwitze unterwegs.

Ein treues SED-Parteimitglied kehrt von einer Dienstreise aus der Bundesrepublik zurück. Sein Vorsitzender:…

Ein treues SED-Parteimitglied kehrt von einer Dienstreise aus der Bundesrepublik zurück.Sein Vorsitzender: „Na Genosse, haben Sie den faulenden und sterbenden Kapitalismus gesehen?“„Ja.“„Und was halten Sie davon?“Mit verklärtem Gesichtsausdruck: „Schöner Tod…“

Erich Honecker besucht eine Nervenheilanstalt. Gut einstudiert brüllen die Schwachsinnigen: Es lebe unser…

Erich Honecker besucht eine Nervenheilanstalt. Gut einstudiertbrüllen die Schwachsinnigen: „Es lebe unser geliebterStaatsratsvorsitzender !!!“ Nur der Aufseher schweigt. Als einerder Leibwächter Honeckers ihn deswegen anspricht, meint er:„Entschuldigen Sie bitte, ich gehöre nicht zu den...